Die CDU in Arnsberg will, dass der Kreisverkehr am Brückenplatz / Clemens-August-Straße in 2018 eine nachhaltige Gestaltung erhält.

18. März 2018

Der Kreisverkehr am Brückenplatz/ Clemens-Auguststraße ist im vergangenen Jahr – als
Übergangslösung bis zu einer endgültigen Gestaltung – mit Wildblumen bepflanzt worden.
Allerdings stieß diese Lösung in Teilen der Bevölkerung auch auf Kritik. So mache der Kreisverkehr
beispielsweise einen „unfertigen“ Eindruck innerhalb eines ansonsten städtebaulich
ansprechenden Bereiches.
Die Mitglieder der CDU im Bezirksausschuss Arnsberg regen deshalb an, noch in diesem
Jahr eine abschließende Gestaltung für den Kreisverkehr zu erarbeiten und entsprechend
umzusetzen.
Im Rahmen des bevorstehenden Kunstsommers, der sich inhaltlich mit dem Thema „Seilschaften“
beschäftigt, könnte die Erarbeitung einer endgültigen Gestaltung zu einem eigenen
Projekt entwickelt werden, das die Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils zu Mitgestalterinnen
und Mitgestaltern werden lässt. „Seilschaften“ sind Verbindungen, die gerade an
einem Kreisverkehr sichtbar werden. Oder aber es wird im Kreisverkehr eine Ausstellungfläche
geschaffen, die, ähnlich wie die Europablume des kürzlich verstorbenen Rudi Olm,
von Arnsberger Bürgerinnen und Bürgern von Zeit zu Zeit künstlerisch neugestaltet wird.
In der Hauptsache geht es den Mitgliedern der CDU im Bezirksausschuss darum, dass dieser
stadtbildprägende Platz eine nachhaltige Gestaltung erfährt, die von der Bevölkerung insbesondere
des Ortsteils gewünscht und angenommen wird.